Seit dem 18. Juli 2022 könnt ihr euch die neuste Version von HCL Verse im Flexnet herunterladen. Wir haben euch Ende April schon im Rahmen einer Vorstellung des Status Quo der bis dato aktuellsten Verse Version eine kleine Vorschau neuer Features von Verse 3.0 angeteasert. Heute möchten wir euch die wichtigsten Neuerungen noch einmal genauer zeigen.

 

Eigene Kontakte erstellen und verwalten

Mit der neuen Version ist es nun möglich neue Kontakte über Verse hinzuzufügen, zu bearbeiten und zu löschen. Vorher war der Kontakte-Reiter nur eine Verlinkung auf die iNotes-Maske. Nun hat der Punkt sein eigenes Verse-UI bekommen.

Abbildung 1: Kontakte im Verse UI

 

Prinzipiell handelt es sich, wie schon vorher bei der iNotes-Maske einfach um die eigenen Kontakte, so wie man sie auch regulär über den Notes-Client verwalten kann. Das neue Kontakte-Design ist ein Beta-Feature und standardmäßig deaktiviert. Wenn ihr es nutzen möchtet, könnt ihr dieses über die notes.ini aktivieren.

 

Beim Planen von Meetings einfach die verfügbaren Zeiten finden

Auch dieses neue Feature müsst ihr erst in der notes.ini Einstellung aktivieren und ist standardmäßig deaktiviert. Hierbei handelt es sich um ein sehr praktisches Feature für die Meetingplanung. Erstellt man über den Verse-Kalender ein neues Meeting und hat eine erforderliche Person eingetragen, tauchen unter der Zeitangabe Buttons für mögliche Timeslots auf. Wenn man darauf klickt, wird direkt die entsprechende Zeit für das Meeting eingestellt und im rechten Kalenderteil der ausgewählte Zeitraum schön übersichtlich markiert.

Abbildung 2: Verfügbare Zeiten prüfen

 

Man kann nun passend zu diesem Feature in den Verse-Einstellungen auch die eigenen Verfügbarkeitszeiträume festlegen, sodass den Einladenden auch nur innerhalb dieser Zeitspannen die eigenen freie Zeiten angezeigt werden (siehe Abb. 3).

Abbildung 3: Festlegen von Verfügbarkeitszeiträumen in den Verse-Kalendereinstellungen

 

Alternative Absender-Adressen benutzen

Mit der Version 3.0 ist es nun möglich alternative Absender-Adressen zu verwenden, wenn ihr Mails über euer eigenes, ein geteiltes oder ein delegiertes Mail-File versendet. Wie man dies genau macht, könnt ihr über den nachfolgend verlinkten HCL Supportartikel nachlesen. Kleiner Tipp: Wer lieber auf Deutsch liest, kann oben rechts auf der Support-Seite einfach die Sprache auf Deutsch stellen.

 

Anzeige vom Kontingent des Mailfiles

Als letzte wichtige Neuerung ist ein Kontingenz-Balken hinzu gekommen. Falls euer Domino-Admin ein maximales Datenvolumen für euer Mailfile festgelegt hat, taucht nun ein entsprechender Balken auf, der anzeigt, wie voll euer Mailfile schon ist (siehe Abb. 4 und 5).

Abbildung 4: Kontingenz-Balken (Quelle: HCL)

 

Abbildung 5: Informationserweiterung zum Kontingenzbalken (Quelle: HCL)

 

Fixes

Neben neuen Features, die hinzugekommen sind, wurden auch einige Fehler behoben. In der hier aufgeführten Abbildung und auch in der entsprechenden HCL Release Note, könnt ihr die genauen Fixes nachlesen:

Abbildung 6: Fixlist für Verse 3.0 (Quelle: HCL)

 

Falls ihr die neue Verse-Version nun gerne nutzen möchtet, könnt ihr diese mit aktiver Software-Wartung im HCL FlexNet herunterladen. In unserem Blogartikel zum HCL Software-Download- und Lizensierungsprozess findet ihr unter dem Punkt 4 eine Anleitung zum HCL Software Download. Wie ihr euch im Flexnet Portal registriert, könnt ihr im entsprechenden HCL Artikel zu diesem Thema nachlesen.

Im folgenden HCL Support-Artikel könnt ihr nachlesen, wie ihr Verse 3.0 richtig installiert und konfiguriert. Falls ihr dabei Hilfe braucht, ihr sonstige Fragen oder Anregungen habt, dann ruft uns an unter 05251-288160 oder schreibt uns eine Mail an info@itwu.de.

Neues vom ITWU-Blog

Update-Info: Neue Version des HCL Webmail-Clients Verse 3.0 verfügbar!
Update-Info zur HCL Domino 12.0.2 Beta - Seid Teil der Beta und testet noch heute die neuste Version!
End of Marketing und Support - Wichtige Informationen für Kunden mit Notes Domino Version 9 und 10
Separate E-Mail-Signaturen für antwortende und weitergeleitete E-Mails – mit ITWU Simple Signature 3.0 ist das kein Problem
Teil 2 zur Update-Info: Sametime Premium 12 – Alle wichtigen Infos zu den neuen Features
 zum Archiv